Design im Glasverbund

Werden zwei Gläser mit einer Folie zusammenlaminiert entsteht Verbundglas oder auch Verbundsicherheitsglas (VSG).  Diese Technik  ist nicht nur von funktionellem Nutzen sondern birgt vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten für den Innenbereich. Dekorative Materialien wie Stoff, farbige – auch transparente – Folien, Holzoberflächen, PerlTec oder Bilder können zwischen Glas laminiert werden. Aber auch unkonventionelle Materialien wie getrocknete Gräser, das erste T-Shirt des Nachwuchses oder Familienfotos sind möglich sofern sie eine gewisse Dicke nicht überschreiten.

Anwendungsmöglichkeiten gibt es viele. Türen und Trennwende, Glasbrüstungen, Überkopfverglasungen oder begehbares Glas… durch das Glas ist die Anwendung optimal geschützt vor Umgebungseinflüssen wie Staub, UV-Licht und Feuchtigkeit und daher auch ein idealer Begleiter in sanitären Bereichen.

Ein ebenso dekoratives wie nutzbares Produkt insbesondere für die architektonische Gestaltung von Außenbereichen entsteht bei der Einlaminierung von Metalloberflächen. Je nach Lochdichte bieten Lochbleche, Streckmetalle oder Drahtgewebe Verschattung und Sichtschutz bei zusätzlicher Sicherheit bei Bruch.

Der Markt bietet immer wieder neue interessante Materialien, unsere Ausstellung zeigt viele Musterbeispiele, fragen Sie uns nach der Umsetzbarkeit Ihrer Ideen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter den seitlich liegenden Menüpunkten.