Safety first. Einbruchschäden vorbeugen.

Gläser, die in einbruchhemmenden Türen und Fenstern verbaut werden, müssen hohe Anforderungen erfüllen. Die Anforderungen an einbruchhemmende Gläser sind in der EN 356 geregelt. Die Normenreihe EN 1627 – EN 1630 beschreibt die Anforderungen, die Prüfverfahren und die Klassifizierungen von einbruchhemmenden Gebäudeabschlüssen.

Es handelt sich um Verbundsicherheitsgläser (VSG), die über einen deutlich höheren Widerstandswert als normale Standardverglasungen verfügen.

  • erhöhte Sicherheitseigenschaften
  • erweiterter Schutz vor Einbrüchen